Winterspeck: Warum wir im Winter zunehmen

Ist dir aufgefallen, dass die Zahl auf der Wage in den kälteren Jahreszeiten immer etwas höher ist als im Sommer? Du bist nicht alleine. Viele von uns nehmen zu dieser Zeit des Jahres an Gewicht zu. Manche denken, dass wir evolutionsbedingt im Winter zunehmen, jedoch ist das nicht der Fall. Stattdessen beeinflusst das kältere Wetter unser Verhalten und führt dazu, dass wir zunehmen. Hier findest du drei Gründe, warum du im Winter zunimmst und wie du dagegen ankämpfen kannst.

Wir essen viel während der Feiertage

Erinnerst du dich an die ganzen schweren Mahlzeiten, die du während den Feiertagen zu dir genommen hast? Es ist sogar wahrscheinlich, dass all das Essen auch auf deinem Körper seine Spuren hinterlassen hat. Die Forschung beweist, dass wir durchschnittlich zwischen November und Anfang Jänner 1kg zunehmen. Auch wenn das vielleicht weniger ist, als du erwartet hast – oftmals verlieren wir dieses Gewicht im Laufe des Jahres nicht mehr.

Wir fühlen uns schlecht

SAD (Seasonal affective disorder) ist eine Art Depression, unter welcher Menschen üblicherweise während der Wintermonate leiden. Diese kann dazu führen, dass die Erkrankten mehr essen, wenn es kalt und dunkel ist. Vielen gibt Essen ein Gefühl von Komfort, da es den selben Bereich im Gehirn anspricht wie Drogen. Die meisten sind sich dessen bewusst und verwenden Essen zu diesem Zweck – um ihre Laune zu verbessern. Zudem haben Menschen im Winter üblicherweise das Verlangen nach reichhaltigem Essen, was die Kalorienzufuhr erhöht.

Wir sind weniger aktiv

Das stimmt sicherlich nicht für jeden, da es auch viele Wintersportler gibt. Jedoch bevorzugen es die meisten gemütlich zuhause Zeit zu verbringen, sobald die Temperaturen sinken. Obwohl Sport generell weniger verbrennt als man denken würde zeigen Studien, dass aktivere Personen durchschnittlich weniger essen.

Falls du gerne gegen diese Gewichtszunahme ankämpfen möchtest, solltest du dein Verhalten bewusst verändern. Befolge diese Tipps!

Koche selbst

Der leichteste Weg um dein Essen zu kontrollieren, ist indem du es selbst zubereitest. Reduziere Mahlzeiten in Restaurants und bringe dein eigenes Mittagessen zur Arbeit. Verwende bei der Zubereitung geeignete Zutaten und du wirst bei den Kalorien sparen.

Suche Hilfe bei Depression

Wenn du das Gefühl hast, dass du unter SAD (Seasonal affective disorder) leidest, dann suche dir Unterstützung! Sprich mit deinem Doktor über die möglichen Behandlungsmethoden und lass dir helfen. Es gibt viele Wege, die zu einer schnellen Besserung führen können!

Ändere Rezepte

Wenn es kälter wird, essen wir lieber reichhaltige Gerichte. Du musst nicht auf alles verzichten, was du so gerne isst – aber versuche Wege zu finden, um bei den Kalorien zu sparen und sie gesünder zu machen.

Kochen mit der Familie

Bleibt ihr heute zuhause? Dann gib deiner Familie eine gesunde Kochschulung! Alle werden davon profitieren – besonders Kinder. Zudem ist der ganze Prozess wirklich nett und das Essen schmeckt anschließend sicher doppelt so gut.